Weihnachten

Ja, nun ist es bald soweit: Weihnachten steht vor der Tür.

Man erkennt die Weihnachtszeit natürlich an den Weihnachtsmärkten, welche jedes Jahr mit sensationellen Angeboten und auch Preisen locken. Würden diese mir nicht nur das Geld aus der Tasche ziehen sondern auch die paar Kilos zuviel auf den Hüften, dann wär ich selig.

Noch ein sicheres Zeichen der Weihnachtszeit ist sicherlich die deutlich überfüllte City. Man fühlt sich dort wie eine Ameise in eben diesen Haufen. Nur mit dem Unterschied, das die Ameisen ein System im organisierten Chaos erkennen lassen.

Ich stand einmal in der Vorweihnachtszeit in der Kölner City im Stau(zu Fuß. Seitdem meide ich die City während der Vorweihnachtszeit. Zumal es so unmöglich ist Geschenke zu besorgen, da jeder nur mit der Masse mitgezogen wird und an den betreffenden Kaufhäusern vorbeigedrückt wird und hilflos zurückschaut. Umdrehen und einfach gegen den Strom laufen? Fehlanzeige!

Winterzeit, Erkältungszeit! Zur Zeit begegne ich immer wieder Schnupfnasen und eben diese, die es noch werden wollen. Ein bemitleidenswertes ”Gesundheit!” zum anderen herüber gerufen, kann da auch keine Wunder mehr vollbringen. Den Gesichtern zu beurteilen, bin ich schuld daran, das die betreffende Person seine Nase immer wieder ins Auffangtuch hält. Wir sollten froh darüber sein, diese Möglichkeit des hygienischen Auffangens der Körpersekrete zu haben. Japaner sehen das anders und benutzen kein Taschentuch.

Plätzchen und Weihnachten, das gehört einfach zusammen. Also habe ich mich als Konditor versucht und aus gegebenen Anlass Diabetiker Plätzchen gebacken. Es sind Buchweizen Kipferl, zumindest dem Namen nach. Da diese so gesund und Öko sind, sind sie ohne Flüssigkeit nicht zu genießen. Ich kann mir gut vorstellen das sich Hunde darüber freuen und denken es wären super tolle Hundekekse

Auch in der Patisserie habe ich mich kreativ betätigt und Sahnepralinen kredenzt. Diese schmecken super gut, müssen leider nur aus den Papierförmchen geschlabbert werden, da die Masse nicht fest genug ist.

Oh du fröhliche...

6.12.07 04:24

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Heike / Website (6.12.07 22:10)
Hihi! Toll dein Blog!
Tja das "in der Kölner City im Stau stehen" kenn ich auch, macht man einmal mit und dann nie wieder!
*lol* Bezüglich der Erkältungszeit kommt mir wieder unser Erlebnis bei der Shopping Tour ins Gedächtnis, der gute Mann hatte ja auch leider kein Taschentuch, aber mit einer "kräftigen Schüttelbewegung der Hand" gehts anscheinend auch......

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung